Buchen
lplus

Ihre gemerkten Lärchenhof Plus Momente

Unsere Chronik

Die Geschichte des Ferienhotels "Der Lärchenhof"

Einkehr und Urlaub ist inzwischen für viele Gäste aus nah und fern zur liebgewordenen Tradition geworden. Oberstes Gebot ist für uns nach wie vor der persönliche Einsatz bei Betreuung und Bewirtung. Erfahren Sie hier wie der Lärchenhof sich von einem Gästehaus mit 20 Betten zu einem 5-Sterne Luxushotel entwickelt hat und seinen familiären Charme und die persönliche Note bewahren konnte.

Die Jahre 2010 – 2020 auf einen Blick ...starstarstarstarstar

Jahr
Meilensteine
2020
Die bestehenden Juniorsuiten im 2. Stock des Schlösslhofs erhielten ein neues Bad.
2019
Der 18-Loch-Golfplatz Kaiserwinkl Golf Kössen wurde übernommen.
Die Familiensuiten de Luxe Schlösslhof wurden um ein weiteres Badezimmer mit Infrarotkabine erweitert.
Umbau des Hotelspeisesaals: Komplette Neugestaltung des Buffetbereichs, Anbau von 3 Stationen, Umbau bestehender Stationen
2018
Die bestehenden Juniorsuiten im 1. Stock Schlösslhof wurden zu Juniorsuiten de Luxe umgebaut. Teile des Hotelspeisesaals wurden modernisiert und die bestehende Terrasse renoviert. Die Tennishalle hat einen neuen Top-Slide-Belag erhalten.
2017
An- und Ausbau des Bürobereiches. Die Hotelbar wurde umgebaut, der Wintergarten modernisiert sowie die Terrasse erweitert. Zwei der Tennis-Außenplätze haben einen Professional Hardcourt erhalten und erweitern somit mit der Boule-Bahn das Sportangebot.
2016
Unser neuer Panorama-Saunagarten mit herrlichem Blick auf die Tiroler Bergwelt, zu dem man über die Event-Sauna mit der ca. 30 m langen Rolltreppe gelangt, wurde fertiggestellt. Somit umfasst unser Wellnessbereich nun 4.200 m².

Auf der Lärchenhof Hundsbichl Alm ist eine Alpaka-Familie eingezogen.

Im Landhaus sind neue Zimmer entstanden sowie bestehende renoviert worden. Weiters wurden alle bestehenden Doppelzimmer im Haupthaus zu Doppelzimmer de Luxe umgebaut.
2015
Errichtung des neuen Kinderclubs beim Tenniscafé

Im Birkenhaus eröffnet ein neues Highlight: Das exklusive Salzburger Trachtenmodengeschäft Gössl lädt Sie ein, die aktuellsten Kollektionen zu erwerben!

Unser Anmar-Sportgeschäft ist gemeinsam mit dem Skischulbüro in die neuen Räumlichkeiten umgezogen.

Die Erweiterung unserer Saunalandschaft hat begonnen. Die neue Eventsauna mit Lichteffekten, Nebel, Sound & Film ist eröffnet.
2014
Ein weiteres wunderschönes Lärchenhof Châlet (ca. 4 Gehminuten entfernt) ist entstanden, unsere neue Tiefgarage wurde um zwei Stellplätze erweitert und darauf das Fundament für ein neues Skischulbüro sowie den neuen Anmar Sportshop gelegt.

Ebenso wird an unsere kleinen Gäste gedacht und an der Gestaltung eines neuen Kinderparadieses gearbeitet. Dieses wird sich neben dem Spielplatz befinden.

Im Lärchenhof selbst wurden jeweils ein Doppelzimmer sowie ein Einzelzimmer in zwei neue Wohnstudios de Luxe Lärchenhof umgebaut. Hier erwartet Sie nun modernster Wohnkomfort gepaart mit Tiroler Gemütlichkeit.

In der Küche wurde eine moderne Kochzeile mit neuem Induktionsherd, neuer Bain-Marie, neuem Rechaud, neuer Wärmeplatte sowie neuer Anrichte errichtet.
2013
Zu unserer großen Freude ist es Herrn Unterrainer gelungen, den Hundsbichlhof zu übernehmen und in das Feriengebiet Lärchenhof zu integrieren.

In der Schließungsphase fanden Umbau- sowie Renovierungsarbeiten (teilweise neugestaltete Wohnstudios im Landhaus) statt.
2012
Erschließung des Hundsbichl-Sonnenrundweges und Eröffnung des neuen Vital & Aktiv Centers mit Functional Zone und neuem Milon Zirkel
Errichtung eines neuen Schleppliftes an unserem hauseigenem Skihang
Eröffnung des Streichelzoos am Hundsbichlhof mit Pferden, Esel, Ziegen & Schafen
Anbau/Umbau des Landhauses in 2 Familiensuiten de Luxe und 1 Romantiksuite de Luxe sowie Erneuerung der Bäder in einigen Studios und Appartements im Landhaus
2011
Erweiterung des Vorplatzes um das Rondell sowie einen Vorgarten mit Blumenrabatten. Anhebung des gesamten Bereiches vor dem Hotel und Bau der "Stadtmauer", wodurch weiter Räume entstanden und die Anfahrt für Lieferanten ausgebaut wurde. Weiterhin wurden im Zuge dessen die Büros erweitert und umgestaltet.

Unterhalb des Lärchenhofs, ca. 4 Gehminuten entfernt, entstand das wunderschöne Lärchenhof Châlet, in dem alpenländischer Chic und Kuschelatmosphäre aufeinander treffen. Außerdem wurden einige der Juniorsuiten im Schlösslhof zu Juniorsuiten de Luxe mit großzügigen Bädern ausgebaut und die Zimmer im Lärchenhof renoviert.

Errichtung der zweiten Tiefgarage mit vollautomtischer Waschanlage und unterirdischem Durchgang zur bestehenden Garage und damit zum Hotel-Verbindungssystem
Entstehung einer neuen Biathlon-Anlage mit Zugang zur Langlauf-Loipe
2010/11
Umbau unseres à-la-carte-Restaurants, Vergrößerung der Küche und der Kühlanlagen sowie die Erweiterung des Wellnessbereiches auf insgesamt 3.000 m². Desweiteren wurde das Personalhaus ausgebaut. Ein Kinderanimationsraum und ein Jugendraum wurden neu gestaltet.

Die Jahre 2001 – 2009 auf einen Blickstarstarstarstarstar

Jahr
Meilensteine
2009
Entstehung der Wellnessbar mit offenem Kamin, sowie der VIP Lounge am Jungbrunnen, Ausbau von 2 Jungbrunnensuiten de Luxe (1x mit Whirlpool & 1x mit Sauna auf der Dachterrasse), Einrichtung des Ruheraumes auf der Dachterrasse der Schönheitsfarm, Vergrößerung des Landhauses um 2 Romantiksuiten und 4 Komfortsuiten
Ausbau der unterirdischen Anfahrten für unsere Lieferanten.
Erweiterung des Hotelspeisesaals sowie Anbau und Eröffnung des Milon Zirkels in der Schönheitsfarm.
2008
Umbau des Birkenhauses mit 2 Komfortdoppelzimmern und 1 Romantiksuite, Verbindung des Birkenhauses mit dem Landhaus mit einem gläsernen Verbindungsgang. Auch das Landhaus hat ein neues Schmuckstück bekommen. Die Kaisersuite hat ca. 125 m² (auf 2 Etagen) und ist mit 2 Schlafzimmern, 1 Wohnbereich, Infrarotkabine und vielen Extras ausgestattet. Ausbau des Personalhauses, Bau des Solebades.
2007
Eröffnung des neuen Clubhauses am Golfplatz Lärchenhof, 10 Jahresfeier des GCC LH
2006
Erweiterung der Hotelbar um einen Wintergarten; Erweiterung des Sportgeschäfts mit Ausbau der Birkenhaus-Zimmer zu Komfort-Zimmern; Baubeginn von 18 neuen Mitarbeiter-Zimmern und Wohnungen und Baubeginn des neuen Clubhauses für den GCC Lärchenhof
2005
Errichtung der Tennisakademie unter der Leitung von Daniel Hübner-Schluifer
2004
Neugestaltung der Hotelauffahrt und des gesamten Parkareals
2003
wurde unser Golfplatz umgebaut und prompt zum zweit schönsten 9-hole-Platz Österreichs ausgezeichnet. Außerdem wurde unser Hotelspeisesaal erweitert.
2001
wurde die erste Gertraud Gruber Schönheitsfarm am Lärchenhof in Österreich fertig gestellt. Das schmucke Gebäude beim „Schlösslhof“ ist eine weitere zukunftsorientierte Innovation - hier findet man auf über 600 m² alles, was für Schönheit & Wellness förderlich ist. Übernahme der Golfakademie von Head-Pro Mike Burrows, Proette Michaela Magerle & Pro Wolfgang Bauer

Die Jahre 1990 – 1999 auf einen Blick ...starstarstarstarstar

Jahr
Meilensteine
1999
konnte dieses Projekt unter ganz erheblichen Schwierigkeiten errichtet, vollendet und eröffnet werden. Der frühe Wintereinbruch mit strenger Kälte verlangte allen beteiligten Firmen extremen Einsatz ab. Das Ergebnis ist eine Traumlandschaft zur Erholung und Entspannung, die sich mit Recht „Jungbrunnen“ nennt. Eine Blockhaus-Sauna und ein Whirlpool im Freien ergänzen diese bemerkenswerte Anlage. Ein interessantes Detail am Rande: im Unterschied zu allen anderen Bereichen haben zu dieser Ruhe-Landschaft Kinder keinen Zutritt. Mit dieser Investition haben Martin und Burgi Unterrainer den Schritt ins neue Jahrtausend gemacht. In denselben Gebäuden sind auch die Jungbrunnen-Suiten & Maisonetten. Diese zeichnen sich durch eine besonders großzügige-luxuriöse Gestaltung und Ausmaße von 70-125 qm aus, teilweise sind sie mit einer Dampfsauna ausgestattet.
1998
wurden neue Pläne geschmiedet und vorerst der Eingangsbereich des Haupthauses überdacht, um vor den Launen der Witterung bei An- & Abreise geschützt zu sein. Im Foyer des Restaurants wurde ein offener Kamin integriert, diverse Zimmer renoviert und die Büros hinter der Rezeption erweitert bzw. neue Computer und digitales know how installiert. Die Pläne für den „Jungbrunnen“ waren soweit gediehen, dass noch im Herbst der Baubeginn für dieses großzügige Objekt erfolgen konnte.
1997
wurde der Golf- & Countryclub Lärchenhof (ca. 500m entfernt) seiner Bestimmung übergeben. Er hat neben einem 9-Hole-Turnierplatz, eine Golf-Akademie mit 6-Hole-Akademieplatz, eine überdachte Driving-Range sowie Chipping- und Putting-Greens zu bieten. Der bekannte Dipl. Golflehrer Dietmar Posch leitete diese Akademie. Clubhaus mit Proshop und exklusiven Sportartikeln.
1994
konnten gleich mehrere Pläne verwirklicht werden, wie Neubau einer Tiefgarage im
„Schlösslhof“. (selbstverständlich mit unterirdischer Verbindung zu allen Häusern)
1993
Um den steten Einsatz unserer Mitarbeiter zu würdigen, wurde ein Angestelltenhaus errichtet, das neben Funktionalität, Komfort und Behaglichkeit bietet.
1992
Fertigstellung der Tennishalle mit drei Granulatplätzen und Tenniscafe. (ebenfalls unterirdisch begehbar)
1990
musste für einen exklusiven Kosmetiksalon das Skischulbüro im „Landhaus“ weichen, selbiges wurde am Ende des Gästeparkplatzes platziert. Besondere Beachtung findet hier die Architektur, die dem Gebäude einen sportlichen Charakter verleiht.

Die Jahre 1980 – 1989 auf einen Blick ...starstarstarstarstar

Jahr
Meilensteine
1988
Ergänzung des Feriendorfes durch den luxuriösen „Schlösslhof“ mit 40 bezaubernden Suiten; Umgestaltung der Hotelhalle und Errichtung einer gemütlichen Hotelbar
1987
Errichtung eines Sportstudios und eines funktionalen Tagungsraumes für 15 Personen
1986
Errichtung der Minigolfanlage; Anbau eines zusätzlichen Restaurants; Vergrößerung der Küche
1985
Vergrößerung der Tennisparkanlage auf insgesamt fünf Sandplätze
1984
Erweiterung des Freizeitangebotes; Anlegen einer hoteleigenen Forellenfischerei in der wildromantischen, nahe gelegenen Grießbachklamm (Ferien- und Naturschutzgebiet)
1982/83
gesellte sich ein besonderes Schmuckstück hinzu: das „Landhaus“ mit überaus gemütlichen Studios, Friseursalon sowie Schischulbüro.
Umbau & Vergrößerung des Sportfachgeschäftes mit Skiverleih
Unterirdische Verbindung aller Gebäude durch geschmackvolle Gänge
1980/81
Ergänzung durch Erlebnissauna mit Kneippanlagen und Dampfbad
Modernisierung der Küche und Errichtung des besonders stilvollen Speisesaals

Die Jahre 1968 – 1979 auf einen Blick ...starstarstarstarstar

Jahr
Meilensteine
1968
erbaute Martin Unterrainer ein Gästehaus mit 20 Betten auf dem Areal des Backstätthofes. Hierauf befand sich bereits der von ihm errichtete Schilift, als einzige Aufstiegshilfe in Erpfendorf.
1969
mit der Heirat von Frau Burgi begann der steile Aufstieg der Gästepension zum Ferienhotel. Gemeinsam in unermüdlichem Einsatz, gepaart mit viel unternehmerischem Mut wurde sogleich auf 40 Komfortbetten erweitert.
1971
wurde das beheizte Freibad mit Liegewiese gestaltet.
1972
erfolgte die Vergrößerung auf 70 Betten inkl. Neubau des Restaurants mit 200 Sitzplätzen.
1973
wurde ein Schiverleih angegliedert sowie Ausbau der Schischule und des Schikindergarten.
1974
Erbauung der Anlage von drei Tennissandplätzen mit Clubhaus
1975
Errichtung vom "Birkenhaus" mit Souvenir- und Sportshop
1976
Verlängerung des bestehenden Liftes sowie Neubau eines weiteren Schleppliftes
1978/79
wurde mit dem Bau des wunderschönen Hallenbades ein weiterer Meilenstein gesetzt.