ÖSV Damen

Sommertraining wieder am Lärchenhof

In den Kitzbüheler Alpen trainierte Österreichs Damenteam für die WM-Saison 2012/2013
ÖSV-Skidamen fühlen sich am Lärchenhof wie „daheim“

ERPFENDORF. „Bereits zum vierten Mal fanden wir am Lärchenhof ideale Trainingsbedingungen vor und wurden hier wieder sehr gastfreundlich aufgenommen“, zog ÖSV-Damenchef Herbert Mandl nach dem perfekt verlaufenen Konditionskurs seiner Skimädels eine zufriedene Bilanz.

Fünf Tage lang (vom 10. bis 15. Juni) arbeiteten die besten heimischen Skirennläuferinnen in den Kitzbüheler Alpen an der Verbesserung ihrer Grundlagenausdauer und Kraft. Radrenntraining im Regen und Krafttraining standen dabei ebenso auf dem Programm wie spezielle Übungen aus dem Leichtathletikbereich. „Wir arbeiten bereits beim Sommertraining ganz gezielt auf eine erfolgreiche WM-Saison hin“, sagte Damentechniktrainer Günter Obkircher aus Fieberbrunn.

Viel Lob für neues Vital- und Aktiv-Center
Dem Trainerteam stand im Lärchenhof aber auch erstmals das neu gebaute Vital- und Aktivcenter zur Verfügung. In den hellen Räumlichkeiten gibt es neben den neuesten Trainingsgeräten auch den modernen „Milon Zirkel“. Die speziellen Kraft- und Ausdauerelemente machen dieses intensive Zirkeltraining zu einer überaus wirkungsvollen Trainingseinheit. Davon überzeugten sich unter Anleitung von Wellness-Coach Peter Pfeifer auch Kombinations-Weltmeisterin Anna Fenninger, Olympiasiegerin Andrea Fischbacher und Michaela Kirchgasser. Erholen konnten sich die Skimädels am Lärchenhof in der 3.700 m² großen Wellness-Oase mit riesiger Saunalandschaft sowie im Romantikbad La Viva. Zu dem großen Sport- und Freizeitangebot in dem Fünfsterne-Luxushotel zählen aber auch acht Tennisplätze (im Freien und in der Halle) sowie der hoteleigene 9-Loch-Golfplatz mit satten Greens, eine Driving-Range und die Golf-Akademie.

Weltmeisterin und Olympiasiegerin war dabei
Für den Konditionskurs am Lärchenhof musste nur Doppel-Weltmeisterin Elisabeth Görgl kurzfristig absagen. Sonst war die heimische Elite stark vertreten. Super G-Olympiasiegerin Andrea Fischbacher war ebenso dabei wie die Kombi-Weltmeisterin Anna Fenninger oder Slalom-Ass Michaela Kirchgasser. Heimvorteil in Erpfendorf hatten die 27-jährige Speedspezialistin Regina Mader und Zukunftshoffnung Jessica Depauli aus Kirchberg. Sie schwitzten bei den Trainingseinheiten ebenso wie die Tirolerinnen Alexandra Daum, Eva-Maria Prem, Steffi Köhle und Steffi Moser, Bernadette Schild und Maxi Altacher aus Salzburg sowie Carmen Thalmann aus Kärnten.

Trainerteam war sehr zufrieden
ÖSV-Damencheftrainer Herbert Mandl und Entwicklungsleiter Mag. Toni Giger reisten auch nach Erpfendorf und überzeugten sich selbst von den idealen Bedingungen für die Damenmannschaft. Lob für die Gastgeber gab es aber auch vom ÖSV-Trainerteam mit Günter Obkircher, Stefan Bürgler, Flo Winkler, Hannes Zöchling, Jürgen Kerschbaummayr, Walter Hable, Philipp Unfried und Physiotherapeutin Manuela Mair.

Lärchenhof-Team verwöhnte das ÖSV-Team
Sichtlich erfreut über den bereits vierten Besuch der Topsportlerinnen waren Lärchenhof-Inhaber Martin Unterrainer und Direktorin Melissa Grünzinger. Gemeinsam mit ihrem Service - und Küchenteam machten sie den Topsportlerinnen ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich. „Vor den großen Erfolgen bei der Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen habt ihr auch bei uns Kraft getankt. Vielleicht können wir auch diesmal wieder euer Glücksbringer sein“, sagte Lärchenhof-Inhaber Martin Unterrainer, der den heimischen Athletinnen viele Gold-, Silber- und Bronzemedaillen bei der Ski-Weltmeisterschaft 2013 in Schladming wünscht.

Herzlich willkommen im 5-Sterne-Wellness- und Sporthotel Lärchenhof, Kitzbüheler Alpen, Tirol

Der Lärchenhof . Lärchenweg 11 . A-6383 Erpfendorf info@laerchenhof-tirol.at Kontakt Impressum  
Choose your language / Wählen Sie ihre Sprache: Deutsch English International
Persönliche Beratung
+43 (0) 5352/8138-0